3
 
 

Das faulste Locken-Tutorial EVER!

Wer kennt es nicht? Du stehst zwar auf, bist aber noch lange nicht wach. Du gehst duschen, schleppst dich aber trotzdem noch wie ein Müllsack durch die Wohnung. Auch durch das meditative Schminkritual wirst du nicht wacher oder motivierter, den Tag zu beginnen. Und jetzt musst du auch noch was mit den Haaren machen? Das ist zu viel Arbeit! Also machen wir ganz easy und ganz schnell ein paar faule Locken, die super aussehen!

Nach dem Haare waschen und Durchkämmen gebe ich meinem Haar ein wenig Halt. Mit etwas Mousse fahre ich mir durchs handtuchfeuchte Haar. Jetzt kann’s schon mit föhnen losgehen. Über Kopf oder von unten, da soll jeder seine eigene Technik anwenden. Sind die Haare trocken, wechseln wir die Location: vom Badezimmer zum Schminktisch. ;)

1

Bevor wir die Locken machen kämme ich nochmal meine Haare durch und mache mir einen sauberen Mittelscheitel. Nun lege ich mir die ganze linke Seite meiner Haare auf die Schulter. Das selbe mit der rechten Hälfte. Nun brauchen wir den Lockenstab. Den hab ich während dem Schminken aufheizen lassen. Nun spannt ihr eine der Hälften als ganze Strähne in den Lockenstab. Ja wirklich die Ganze! Und zwar schön vom Gesicht weg. Wenn ihr dickere Haare habt, müsst ihr eure Haare vielleicht vierteln, aber dann geht’s nicht mehr ganz so schnell. ;)

2

3

Lasst die Seite eingespannt bis alle Haare schön warm sind. Greift ab und zu mal mit der Hand um die eingewickelten Haare um die Temperatur zu prüfen. Sind alle schön warm geworden, zieht ihr den Lockenstab vorsichtig raus und legt die grosse Locke kurz auf eure Schulter. Nehmt euch einen Bobby Pin und steckt die ganze Locke an eurem Kopf fest. So kann die Locke in Form abkühlen und die Locke hält so länger.

4

5

Das gleiche Prozedere machen wir nun auch noch mit der anderen Seite. Wenn die Locken am Kopf ganz kalt sind, nehmt ihr den Bobby Pin raus und fahrt vorsichtig mit den Fingern durch eure Locke. Teilt die Locke in mehrere kleine Strähnen/Locken, bis euch der Look gefällt. Und fertig sind eure faulen Locken. Ich brauche dafür meistens nicht mehr als 5 Minuten, also wenn ihr Zeit sparen wollt, dann probiert’s doch aus. :)

Shop this look!(2)

6

 
Share this article:
 
 
 
More posts

6 thoughts on “Das faulste Locken-Tutorial EVER!

  • Oh hätt ich das mal nur 2 Tage eher gewusst ^^ Bin nach da eine halbe Stunde vor dem Spiegel gestanden und danach noch nicht ganz happy.. Nun für’s nächste Mal bin ich schlauer ;)
    Danke für den Tipp <3

    Carina

  • Das ist ein super Tipp!!
    Ich habe einfach mal die glattesten Haare überhaupt. Ich meine manchmal ist das ja ganz praktisch und grundsätzlich will ich mich ja auch nicht beschweren ….aaaber immer nur Glatte Haare ist einfach mega langweilig.
    Also muss zwischendurch für Abwechslung gesorgt werden. Und der Wecker wird eine mindestens eine halbe Stunde früher gestellt. Oh man..und schon fängt das Theater an :D
    Und dann will es natürlich nicht so funktionieren. Aber ich muss sagen deine Variante muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Sieht super einfach aus und das Ergebnis finde ich auch super :D
    Ich bin mal gespannt ob das bei mir auch so gut klappt :D

    Liebe Grüße
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.