Pesto-Faltenbrot

IMG_0042

Dass man zu speziellen Anlässen oder auch einfach mal so einen Kuchen oder Guetzli mit ins Büro nimmt, gehört für mich dazu. Da sich mir eine solche Gelegenheit geboten hat, es aber nicht immer Kuchen oder Guetzli sein müssen, habe ich nach leckeren Varianten gesucht. Gefunden habe ich diverse Rezepte, darunter auch das Rezept zum Pesto-Faltenbrot. Das Spektakuläre an diesem Brot: Der Teig wird „geflochten“ bevor er in die Backröhre kommt. Sieht schwierig aus – ist aber kinderleicht durch die tolle Anleitung von Sallys Tortenwelt.

 

Was du für das Pestobrot benötigst:

 

Teig

♥ 600g Mehl

♥ 300g Wasser

♥ 1 Würfel Hefe / 1 Beutel Trockenhefe

♥ 1/2 TL Zucker

♥ 2 TL Salz

♥ 50g Öl

 

Pesto

♥ 100g Pinienkerne

♥ 1 Knoblauchzehen (wenn du’s gerne magst auch zwei)

♥ 1/2 TL Salz

♥ 100g Olivenöl

♥ 100g Parmesan (gerieben oder am Stück)

♥ 100g Basilikum

 

Alle Zutaten für den Teig zusammengeben und zu einem glatten Hefeteig kneten. Nun den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

 

Nun kann das Pesto hergestellt werden. Zuerst die Pinienkerne anrösten bis sie schön goldbraun sind. Dann ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Die abgekühlten Pinienkerne und die Knoblauchzehe in den Food Prozessor geben. Gut zerkleinern! Masse nach jedem Zerkleinerungsgang mit einem Küchenspatel zur Klinge runter schaben. Danach den Parmesan dazugeben. Wenn alles schön zerkleinert ist, den Basilikum und das Salz hinzufügen und mixen bis eine dicke Masse entsteht. Nun kommt das Öl hinzu, das macht das Pesto schön cremig. Das Pesto ist fertig und könnte direkt so zu Pasta oder als Brotaufstrich genossen werden.

 

Am besten bereitst du jetzt einen Springform-Boden vor, welchen du als Blech für das Pestobrot verwenden kannst. Um den Springform-Boden zu schützen fette ihn mit ein bisschen Olivenöl ein, dann lege ein Backpapier drauf (das schützt vor Kratzern beim Schneiden). Auf das Backpapier nochmal ein wenig Olivenöl und bitte gut verteilen.

 

Den aufgegangenen Hefeteig in drei gleich grosse Stücke teilen. In der Grösse des Springform-Bodens ausrollen. Der Teig sollte ausgerollt ca. 2-4 mm dick sein. Lege den Teig auf den Springform-Boden. Wenn der Teig ein bisschen zu gross oder zu klein ist, ist das kein Probelm, denn Hefeteig lässt sich super formen. Also einfach in Form ziehen, bis der Teig auf den Boden passt. Nun kannst du die erste Teigschicht mit Pesto bestreichen. Desto mehr Pesto auf deim Teig, desto mehr Geschmack. Nun folgt die zweite Teigschicht. Wenn diese ausgewalt ist, auf die bestrichene erste Schicht legen. Auch diese Schicht in Form bringen und ebenfalls mit Pesto bestreichen. Die dritte Schicht drauflegen und das Grundgerüst für das Pestobrot steht. Das Pesto kann durch jede erdenkliche Füllung ersetzt werden, da sind deinen Gelüsten und Wünschen keine Grenzen gesetzt.

 

Nun kommst du zur Falttechnik. Zeichne mit dem Messerrücken 16 Stücke auf den Teig. Schneide die Stücke ein, aber Achtung bitte nicht ganz bis zur Mitte. Lass circa 1-1,5 cm bis zur Mitte unberührt, sonst hat das Pestobrot keinen Halt und die Falttechnik funktioniert nicht 100%-ig. Wenn alle Stücke eingeschnitten sind geht es nun ums Falten. Nimm zwei Stücke in je eine Hand, lockere sie von den Stücken neben an, aber unbedingt mit der Mitte verbunden lassen. Das Stück in der rechten Hand zwei halbe Umdrehungen nach rechts drehen, das Stück in der linken Hand zwei halbe Umdrehungen nach links drehen. Dann legst du die beiden Stücke wieder auf den Springform-Boden. Und diesen Schritt wiederholst du für alle Stücke. Nun sollte dein Pestobrot so aussehen.

 

IMG_0003

Das restliche Pesto (bei mir um 100g) in einen Behälter geben. So kommst du noch circa zwei Wochen in den Genuss von frischem, selbstgemachtem Pesto.

 

IMG_0015

 

Ab in den Backofen: Bei 190°C (Ober-Unterhitze) ca. 20 Minuten backen bis das Brot eine leichte Bräune annimmt. Wenn du das magst, kannst du dein Brot auch noch mit Milch oder Eigelb bestreichen, hab ich in diesem Fall aber weggelassen. Auskühlen lassen und guten Appetit! ♥

 

IMG_0046

IMG_0052

 

 
Share this article:
 
 
 
More posts

2 thoughts on “Pesto-Faltenbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.