Sparen, sparen, sparen!

Dieses Jahr geht’s bei mir wirklich rund. Zuerst der Auszug aus meinem Elternhaus und Zusammenzug mit meinem Freund in unsere erste gemeinsame Wohnung. Dann soll die Prinzessin auch noch ein Tattoo bekommen. Ausserdem will sich die Prinzessin beruflich weiterbilden und im Oktober die nächste Weiterbildung starten. Und als ob das nicht schon genug wäre, soll das Geld mindestens noch für einen Kurzurlaub reichen. Viel Geld, welches dieses Jahr durch meine Hände flutscht.

Man oh man, das ist echt eine Herausforderung so viel Geld zusammenzukratzen… Logisch der eine oder andere wird jetzt sagen: „Verzichte doch auf das Tattoo!“ oder „Wenns am Geld liegt geh einfach nicht in die Ferien!“. Ja ich weiss. :) Aber wenn ich ehrlich bin will ich nicht darauf verzichten… Mal 2 – 3 Tage wegfahren brauche ich einfach! Tapetenwechsel tut gut. :) Und da ich auch nicht die Weiterbildung verschiebe und das Tattoo auch nicht, musst ein Sparplan her.

Lustigerweise hat Mira vom Youtube-Kanal funnypilgrim erst kürzlich ein Video dazu gemacht (pünktlich zu meiner Geldkriese! :D). Das Video hat mich total inspiriert und ich werde sicher ein paar Tipps von ihr übernehmen. Unter anderem hat sie den 52 Wochenplan erwähnt. Ich finde die Idee super, nur ein bischen unlogisch. Laut diesem Plan sparst du in Woche 1, 1.-, in Woche 2, 2.-, in Woche 22, 22.- und so weiter. Da ich das aber 100%-ig nicht einhalten kann, da das gegen Ende Jahr einfach zu viel ist, hab ich mir einen eigenen Sparplan zusammengestellt. Oder könntest du in der Weihnachtszeit (also Woche 48 – 52) auf insgesamt 250.- Euro / Franken verzichten? Also ich nicht! :) Deshalb hab ich mir kurzerhand selber einen Plan zurechtgelegt, der super zu mir passt und den ich sicher mehr oder weniger einhalten kann.

 

Bildschirmfoto 2015-01-20 um 07.42.56

 Sparplan als Excel

Sparplan als PDF

Ich hab mir gedacht: „Hey! Am Anfang des Monats hast du (rein theoretisch) am meisten Geld. Wieso dann nicht am Monatsanfang am meisten Geld sparen?“ Und genau so hab ichs gemacht! Immer in den ersten zwei Wochen des Monats 10.- Euro / Franken ins Sparschwein. Da es gegen Ende Monat eher enger wird, muss das Sparschwein ein wenig hungern und bekommt in den anderen zwei Wochen nur noch 5.- Euro / Franken gefüttert. Ich mache das jetzt schon seit 3 Wochen und hab mir sogar einen Kalendereintrag gemacht, der mich immer am Montag daran erinnert, dass ich was ins Sparschwein lege.:) Logisch ich spare nie und nimmer so viel wie mit dem Original 52 Wochen Sparplan, aber für den Alltag denke ich ist mein Plan nicht schlecht geeignet. :) Ausserdem lege ich, wenn es mir möglich ist, immer mehr rein als geplant. Oder wenn man zu unverhofftem Geldsegen kommt, kann man den Plan ganz schnell anpassen. ;)

 

Sparst du auch auf etwas spezielles und wie sparst du dafür? :) Schreib’s mir doch in die Kommentare.

Bis bald. ♥

 
Share this article:
 
 
 
More posts

15 thoughts on “Sparen, sparen, sparen!

  • Ich habe das Video auch gesehen und genau das selbe gedacht wie du… am Ende wird das echt heftig.
    Da finde ich deine Idee schon deutlich besser, einziger Knackpunkt: Ich habe so selten Bargeld dabei, da ich fast alles online mache, dass es wahrscheinlich recht schnell schwierig wäre etwas weg zu packen oder ich müsste es vom Konto aus überweisen auf ein Sparkonto….
    Wir schauen jeden Sonntag in unsere Portemonnaies und nehmen alles Kleingeld raus und packen das in ein Sparschwein. Das läuft eigentlich ganz gut, außer, wenn man mal eine Woche gar nicht dazu kommt etwas zu kaufen, dann ist natürlich auch kein Kleingeld da…
    Aber für uns ist das eine echt gute Variante :)

    Hab noch einen schönen Tag
    Jule

    • Das mit dem Kleingeld finde ich auch eine super Lösung! Und da ich versuche weniger mit der Karte zu zahlen (mehr Kontrolle über das Geld und eher ein Gefühl dafür entwickeln), hab ich jetz je länger je mehr Bargeld dabei.:) Aber muss wirklich zugeben, die Idee mit dem Kleingeld finde ich Bombe! :)
      Wünsch dir auch noch einen super tollen Tag. :)
      Stéphie. ♥

  • Huhu:)
    Mir wäre das ehrlich gesagt zu aufwendig, daher habe ich für mich eine andere Variante gewählt;-)
    Ich habe mir ein Sparkonto und einen entsprechenden Dauerauftrag eingerichtet. Wenn mein Gehalt kommt, gehen davon direkt 150€ auf das Sparkonto. Was von Anfang an nicht da ist kann ich schon nicht ausgeben. Aber letzten Endes muss jeder sehen wie es zu ihm passt ;-)

    LG
    Laura

    • Liebe Laura. :)
      Da hast du absolut Recht mit dem Dauerauftrag. Diesen Sparplan brauche ich noch neben den Daueraufträgen, so als kleine Absicherung. :)
      Wünsch dir noch einen tollen Tag.
      Liebe Grüsse
      Stéphie. ♥

  • Der Sparplan ist echt eine süße Idee, ich denke, dass man dadurch viiel motivierter ist auch tatsächlich zu sparen, vor allem wenn man die Summe sieht, wie viel schon im Sparschwein ist! Richtig cool!

    Viele Grüße
    strawberry-colored

  • Der Sparplan ist ja mal eine super Idee!!! und wirklich süß umgesetzt.
    Dazu muss ich sagen, dass es auch ein erfrischendes Thema ist! Ich hab noch nie Ansätze darüber gelesen obwohl bestimmt jeder sparen könnte :D

    Und ich liiiebe das Design deines Blogs! der Header ist absolut spitze.

    Herzliche Grüße
    Aurelia

    • Ohhh vielen lieben Dank Aurelia. Das bedeute mir sehr viel das gerade du das sagst (für die, die es nicht wissen: Aurelia hat einen super schön gestalteten Blog! :D)

  • Ich spare aktuell für ein Neues Auto. Gut da kommt der Sparplan wie gerufen. Mein altes Auto braucht neue Reifen und dafür ist der Plan naja nicht unbedingt geeignet. Aber für Längerfristige Anschaffungen eignet er sich sicherlich super. Hab mir den direkt mal Ausgedruckt und für meinen nächsten Urlaub zu Sparen finde ich den echt eine Super Idee und Anreiz.

    Toller Blog hast du hier bleib ich. Gruß Sascha

    • Lieber Sascha! Das freut mich sehr. Für die Reifen oder etwas anderes grösseres, würde ich ihn vielleicht anpassen. Aber das freut mich sehr, dass er dir gefällt. :)
      Stéphie. ♥

  • So, wie der Franken im Moment steht, wirst du Ende des Jahres sehr reich an Euro sein! ;-)
    Ich kenne den von dir erwähnten Sparplan auch und habe im letzten Jahr damit angefangen. Und nicht durchgehalten ….
    Viel Erfolg auf jeden Fall mal von mir!
    LG
    Sabienes

  • Ich versuche seit dem neuen Jahr auch viel zu sparen. Dafür habe ich ein Sparkonto, da versuche ich so viel wie möglich anzusammeln. Wenn dann eine Reparatur oder wie bei mir Renovierung ansteht hat man eine gute Grundlage :)

  • ich habe letztes jahr auch (für meine verhätnisse) extrem viel gespart. allerdings hatte ich keinen plan. sobald ich ein wenig geld übrig hatte, habe ich einfach sofort alles aufs sparbuch gepackt und bin nicht mehr drangegangen. im letzten quartal habe ich dann endlich mal angefangen, mit einer excel-tabelle meine ausgaben aufzulisten, separat für jeden bereich (kosmetik, bücher, etc). das wurde dann alles mit den einnahmen verrechnet und so weiter. wenn man sich angewöhnt, das täglich zu führen, will man irgendwann gar nichts mehr ausgeben :D

  • Ich hab ständig was, wofü ich sparen will! Reisen, Tattoos, Möbel… es gibt doch immer was. :D Ich hab auch seit einigen Monaten ein Sparkonto, auf das ich direkt zu Monatsbeginn eine gewisse Summe einzahle, sodass ich gar nicht in Versuchung gerate, das auszugeben. ;)

    Zu deiner Schweinefrage:
    ich kann dir da nur wärmstens das Forum des Vereins Schweinefreunde e.V. ans Herz legen:
    http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/index.php
    Hier werden alle Fragen beantwortet (lass dich von der „Ruppigkeit“ einiger User nicht abschrecken) und in der Schweinevermittlung dort warten sooo viele Minischweine auf neue Besitzer. Züchter würde ich generell NIEMALS empfehlen. Und wenn du ein möglichst kleines Schwein willst, wäre es am besten, ein ausgewachsenes Schwein aufzunehmen. Schweine können bis zum 5. Lebensjahr wachsen, vorher ist es fast unmöglich, das endgültige Kampfgewicht vorherzusagen. (Ich weiß, Ferkel sind süß, aber ausgewachsene Schweine sind mindestens genauso lieb! :) )

    Also am besten mal ins Forum der Schweinefreunde schauen, da gibts die besten und zuverlässigsten Infos! (Du darfst mir gerne auch wieder schreiben, falls du noch Fragen hast – ist klar! ;) )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.